Michael Brumm

SEO Auslese August 2020

Auch Google muss von Menschen lernen: Über 380.000 Mal wurden Anpassungen am Suchalgorithmus im vergangenen Jahr überprüft – von Menschen aus aller Welt. Wie genau diese sogenannten Quality Rater arbeiten und welche Neuigkeiten es in der SEO-Welt im letzten Monat noch gab, verrät dir unsere SEO Auslese.

News der Suchmaschinen

So arbeiten Googles Quality Rater

Wohl nichts ändert sich so schnell wie das Web. Täglich kommen unzählige neue Inhalte hinzu, die natürlich auch Suchmaschinen wie Google auf dem Schirm haben müssen. Um immer wieder dafür zu sorgen, dass die Suchergebnisse die bestmöglichen Treffer zeigen, passt Google seinen Suchalgorithmus mehrere tausend Mal im Jahr an. Doch allem technischen Fortschritt zum Trotz: so ganz ohne menschliche Hilfe geht es dann doch nicht.

Vor allem bei der Bewertung seiner EAT-Faktoren (Expertise, Autorität und Trust) benötigt Google noch menschlichen Input, um seine Suchmaschine zu trainieren. Wie genau das abläuft, erklärt Danny Sullivan in einem offiziellen Google-Blogbeitrag und beleuchtet dabei die Arbeit der Quality Rater. Diese umfassen weltweit rund 10.000 Personen, die gemäß den Google Quality Rater Guidelines, die wir in diesem Artikel genauer erklären, die Qualität der Suchergebnisse bewerten sollen. Dabei geht es nicht um die Bewertung für die Websites, sondern um den Input für die Suchmaschine, die dadurch lernen soll, ob eine Seite besser oder schlechter zu einer Suchanfrage passt.

Konkret werden den Quality Ratern dabei für eine Handvoll Suchanfragen zwei Suchergebnisseiten ausgespielt: die aktuelle Version und die mögliche neue Reihenfolge der Suchergebnisse. Die Quality Rater bewerten nun jedes einzelne Ergebnis gemäß den Guidelines. Sullivan erklärt dies anhand einer Suche nach einem Rezept für Karottenkuchen. Die möglichen Ergebnisse können Rezeptseiten, Blogartikel, Seiten von Marken und Kochmagazinen sein. Die Quality Rater können nun folgende Dinge in ihre Bewertung einfließen lassen:

Zudem sind die Quality Rater angehalten, mehr über die AutorInnen des Rezepts herauszufinden, um einschätzen zu können, wie groß deren Expertise ist. Konkret heißt das in diesem Beispiel: gibt es Erfahrungen im Backen? Hat die AutorIn auf anderen Seiten ebenfalls hochwertigen Content erstellt, der positive Kommentare und Bewertungen erhalten hat? Wie ist die Reputation der AutorIn auf anderen Seiten?

Über 380.000 dieser Tests hat Google allein im letzten Jahr durchgeführt. Zudem gab es rund 17.000 Live-Tests, bei denen neue Features in der Google-Suche ausprobiert wurden.

Jobs, Produkte und Rezepte noch einfacher finden

Google will NutzerInnen nun besser dabei unterstützen, wenn sie eine Suche wieder aufnehmen. Zum Beispiel, wenn sie weiter nach Stellenanzeigen suchen, ihre Produktsuche fortsetzen oder weitere Rezepte entdecken wollen.

GIF dass die neue Google Funktion der Google Activity Jobs zeigt

Über den eigentlichen Suchergebnissen zeigt Google dafür nun kleinere Activity Cards an. Hierbei greift Google ältere Suchanfragen auf und zeigt dann direkt, wie viele neue Stellenausschreibungen es zum Beispiel seit der letzten Suche gab oder schlägt Rezepte vor, die seitdem veröffentlicht wurden.

News der Suchmaschinen kurz & knapp

Local SEO News

Einfachere Bearbeitung des Google-My-Business-Eintrags möglich

Das Bearbeiten des eigenen Google-My-Business-Eintrags ist nun deutlich einfacher möglich. Google stellt entsprechende Funktionen direkt in der Suche und in Google Maps zur Verfügung. Dort können dann direkt Unternehmensinformationen bearbeitet und Fotos hinzugefügt werden. Auch Posts können erstellt und NutzerInnen-Reviews beantwortet werden. Dazu muss man nur in sein Google-Konto eingeloggt sein.

Screenshot der Funktion den Google Business Manager direkt zu bearbeiten

Neue Anzeige, wann Öffnungszeiten zuletzt geändert wurden

Um NutzerInnen zu zeigen, wie aktuell die Angaben zu den Öffnungszeiten eines Geschäfts sind, wird nun unter den jeweiligen Uhrzeiten ein Hinweis angezeigt, wann die letzte Aktualisierung stattfand. NutzerInnen können damit einfach feststellen, ob sich Öffnungszeiten aufgrund von besonderen Umständen wie regionalen Lockdowns während der Corona-Pandemie geändert haben.

Branchen Insights

Studie: So wird Googles Suche genutzt

In einer Studie mit 1.800 Teilnehmern hat backlinko.com untersucht, wie sich NutzerInnen im Umgang mit der Google-Suche verhalten. Wo genau klicken sie hin? Wie lange bleiben sie auf der Suchergebnisseite? Bei der Analyse sind einige spannende Erkenntnisse herausgekommen:

Alle Zahlen und die Methodik hinter der Studie gibt es in diesem Artikel.

Branchen News kurz & knapp

Tags:

1 Kommentar

Avatar
Ella10.09.202022:47Website
Tolle Neuigkeiten ☺️ Auch für den Endverbraucher finde ich die Neuerungen wirklich gut. Danke für den Beitrag ????

Schreiben Sie einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.