In 5 einfachen Schritten zum effektiven Social Media Monitoring

geschrieben am in der Kategorie Social Media Marketing von

Als Agentur konzipieren wir zahlreiche individuelle Social Media Auftritte für verschiedenste Kunden. In einer Frage allerdings sind alle Konzepte gleich. Die schwierige Frage nach der Erfolgsmessung des Social Media Engagements. Wir erklären, wie und mit welchen Tools ein Social Media Engagement einer Marke effektiv und effizient ausgewertet werden kann.

Die Erfolgsmessung – auch Monitoring genannt – gliedert sich in einen 5-stufigen Prozess:

  1. Social Media Ziele definieren
  2. KPI festlegen
  3. Tools identifizieren
  4. Ergebnisse in einen Report umsetzen
  5. Maßnahmen ableiten

 

Social Media Ziele definieren

Einer der ersten Schritte bei der Konzeption eines Social Media Engagements ist die Festlegung konkreter Ziele. Die Social Media Ziele sollten stets an der Marketinggesamtstrategie ausgerichtet werden. Es gilt herauszufinden, welche übergeordneten Marketingziele mit der Facebook Fanpage, dem Twitter Account, dem Instagram Account oder dem Youtube Channel unterstützt werden können. Typische Social Media Ziele sind die Steigerung der Medienpräsenz im Social Web, die Aktivierung neuer Zielgruppen, die Generierung von Empfehlungen, Traffic zur eigenen Website, der Absatz von Produkten und die Erhöhung des Servicelevels durch zusätzliche Kanäle.

Die Ziele sollten dabei immer SMART formuliert werden. Das heißt spezifisch, messbar, anspruchsvoll, erreichbar und terminiert. Ein SMART-formuliertes Ziel wäre: Erhöhung der Kundenzufriedenheit bei Serviceanfragen um 15% innerhalb von 4 Monaten.

KPI festlegen

KPI sind sogenannte Key Performance Indikatoren. Sie zeigen den Erfüllungsgrad der festgelegten Social Media Ziele und machen den Erfolg oder Misserfolg von Social Media Marketing Maßnahmen sichtbar. Die Herausforderung besteht darin KPI zu finden, mit denen genau bestimmt werden kann, wie weit die definierten Ziele bereits erfüllt sind. Hier müssen wichtige von unwichtigen KPI getrennt werden. Typische KPI sind die Beitragsreichweite, die Größe des Referral Traffics zu einer bestimmten Landingpage oder ganz einfach die Anzahl von Likes, Kommentaren und Shares. Bestünde ein Ziel beispielsweise darin Influencer zu aktivieren, kämen die Anzahl aktiver Influencer, die Quantität sowie die Qualität ihrer Communities als KPI in Frage.

Tools identifizieren

Zur Messung deiner KPI kommt eine schier unüberschaubare Menge an kostenlosen und kostenpflichtigen Tools in Frage. Wir zeigen im Folgenden, welche Tools zu Beginn eingesetzt werden können. Es sei bemerkt, dass die aufgeführten Tools nur ein Bruchteil der verfügbaren Tools sind. Jeder sollte die für sich passenden Tools selbst finden.

Plattformeigene Analysetools und Werbeanzeigenmanager

Nahezu alle wichtigen Sozialen Netzwerke haben ein eigenes Analysetool an Bord. Besonders zu erwähnen sind hier die Statistiktools von Facebook, Twitter, Linkedin, Youtube und Pinterest. Die Besonderheit der Facebook Statistiken besteht darin, dass hier auch Ads, die auf Instagram ausgespielt werden, ausgewertet werden können. Auch einige Blogsysteme wie WordPress verfügen über ein eigenes Analysetool. Jene Tools stellen wichtige KPI wie Anzahl und Wachstum der eigenen Community, deren Interaktionen mit den eigenen Inhalten, die Beitragsreichweiten, die Performance eigener Ads uvm. dar.

FB Insights

Facebook Analysetool: Übersicht der Projecter Facebook Fanpage

 

Iconosquare

Instagram verfügt leider aktuell über kein plattformeigenes Analysetool. Es gibt allerdings auch hier einige Möglichkeiten KPI zu tracken. Der Analyseteil des Tools Iconosquare stellt beispielsweise die Informationen zur Interaktion mit der eigenen Community dar. Instagram Ads lassen sich wie bereits erwähnt mit dem Facebook Werbeanzeigenmanager auswerten.

Iconosquare

Iconosquare: Übersicht des Projecter Instagram Accounts

 

Hootsuite

Der Analyticsteil des Tools Hootsuite fasst wichtige KPI einer Facebook, Twitter und Linkedin Präsenz zusammen. Grundsätzlich dienen bei Tools wie Hootsuite jeweils die plattformeigenen Analyse Tools als Datenbasis. Außerdem zieht der Dienst Daten aus Google Analytics und integriert den Link Shortener Ow.ly.

Hootsuite - Projecter Account

Hootsuite: Projecter Übersicht des Projecter Twitter Accounts

 

Fanpage Karma

Fanpage Karma stellt die KPI von Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Instagram und Pinterest Präsenzen übersichtlich zusammen. Außerdem zieht das Tool wie Hootsuite Daten aus Google Analytics.

Fanpage Karma

Fanpage Karma: Fanwachstum der Projecter Facebook Fanpage

 

Google Analytics & ahrefs

Gerade wenn es darum geht Traffic von Social Media Präsenzen zu externen Zielen, wie der eigenen Website, zu messen oder herauszufinden, wie viele Backlinks Beiträge im Blog generiert haben, werden Tools wie Google Analytics und ahrefs benötigt. Sie messen die KPI außerhalb der eigenen Social Media Präsenzen.

ahrefs

ahrefs: Backlinks zu einem Projecter Blogpost

 

Google Alerts & alert.io

Alert-Systeme wie Google Alerts und alert.io monitoren das Netz inklusive Foren, Sozialen Netzwerken und Blogs nach bestimmten Keywords. Jene Tools informieren über Erwähnungen des eigenen Unternehmens, der Marke oder der Produkte.

alert.io

alert.io: Auswahlmöglichkeiten der Monitoringquellen und -sprachen

 

Ow.ly

Link Shortener wie ow.ly helfen in Kombination mit Tools wie Google Analytics herauszufinden, wie viel Traffic Posts, Tweets und Blogposts zu anderen Präsenzen generiert haben.

Ow.ly

Ow.ly: Klickstatistik Projecter Blog

 

Die folgende Tabelle möchte das Zusammenspiel der drei gerade beschriebenen Schritte in einer Übersicht zusammenfassen. Sie enthält die fünf häufigsten Social Media Ziele, KPI mit denen der Erfüllungsgrad dieser Ziele gemessen werden und Tools, die dazu eingesetzt werden können.

(Hinweis: Die plattformeigenen Analysetools von Facebook, Twitter, Linkedin, Youtube, Pinterest und manchen Blogsystemen sind hier nicht aufgelistet, sollten aber bei allen Zielen hinzugezogen werden.)

Social Media Marketing Tools

Umsetzung in einen Report

Am Ende des Tages sollten die erhobenen Daten strukturiert und in einer übersichtlichen Form aufbereitet werden. Hierzu empfiehlt es sich eine einfache Excel Tabelle mit der Gegenüberstellung der Soll- und Ist-Werte der avisierten Ziele zu einem bestimmten Stichtag. Sie hilft den Erfüllungsgrad der Ziele genau im Auge zu behalten.

Maßnahmen ableiten

Eine Gegenüberstellung der Soll- und Ist-Zielerreichung gibt klar Aufschluss über Optimierungspotenziale der Social Media Marketing Maßnahmen. Wenn zu einem Stichtag, an dem das Ziel vollständig erreicht worden sein sollte, eine negative Differenz zwischen Soll und Ist besteht, müssen Maßnahmen ergriffen werden. Ist beispielsweise die geplante Anzahl an Shares nicht erreicht worden, können Maßnahmen, die zur Aktivierung der Zielgruppen beitragen, konzipiert werden.

Fazit

Social Media Marketing ohne Erfolgsmessung ist wie ein Marathon ohne Zeitmessung. Keiner der Teilnehmer wüsste am Ende wie gut er war, ob er seine Zielzeit erreicht hat und ob er sich entsprechend verbessern muss oder bereits gut performt.

Social Media Monitoring ist die Zeitmessung für Marken: Das Monitoring hilft den Marken sich zielorientiert und effizient im Social Web zu bewegen sowie sich vor allem stetig zu verbessern.

Welche Tools nutzt ihr?

 

André ist seit Mitte 2015 Account Manager bei Projecter und zuständig für die Bereiche Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing. André hat Marketingkommunikation studiert und treibt als Dozent an verschiedenen Hochschulen die Ausbildung im Social Media und Content Marketing voran.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder

  1. Lieber André,

    du präsentierst wirklich gute Anbieter in deinem Artikel, doch leider kommt unser Monitoring-Tool in dieser Auflistung nicht vor. Dabei glauben wir, dass wir, was Qualität und Effizienz betrifft, mit den vorgestellten Tools absolut mithalten können. Solltest du also einmal Lust haben, ein neues Tool kennenzulernen, oder zu testen, würden wir uns freuen, wenn du dabei an uns denkt. Es gibt auch eine Gratis-Testversion auf unserer Homepage https://socialhub.io/de/

    Viele liebe Grüße
    Sarah von SocialHub