Cathleen Kuka-Voigt

SEO Auslese März 2021

Einen Monat vor dem Rollout des Page Experience Updates hat Google nochmals Antworten auf viele drängende Fragen zu den Core Web Vitals geliefert. Heiß diskutiert wurden außerdem die Ergebnisse der neuesten Zero-Click-Studie, nach der inzwischen ca. 65 % aller Suchanfragen bei Google ohne Klick auf ein Suchergebnis enden. Daneben ging die Meldung, dass die Umstellung auf Mobile First doch noch nicht abgeschlossen ist, fast unter. Doch wir haben wie immer genau hingeschaut und für euch die wichtigsten SEO-News in unserer März-Auslese zusammengetragen.

News der Suchmaschinen

Die Core Web Vitals sind weiterhin in aller Munde

Google hat erneut eine lange, lange Liste an FAQs rund um die Core Web Vitals veröffentlicht. Hier finden sich viele hilfreiche Informationen zu dem bevorstehenden Page Experience Update sowie zu relevanten Metriken, Tools und AMP-Seiten.

SEOs rund um den Globus versuchen derzeit die Effekte des geplanten Core Updates im Mai zu antizipieren. So kam kürzlich in den Google Search Central SEO Office Hours die Frage auf, ob sich optimierte Core Web Vitals (insbesondere ein guter LCP-Wert) auch positiv auf das Crawl-Budget einer Website auswirken könnten. Google’s Webmaster John Müller hält das für möglich, wenn der Bot dadurch HTML-Seiten schneller abrufen und rendern kann. Allerdings müsste dafür gleichzeitig ein erhöhter Crawl-Bedarf seitens Google bestehen – und wann das der Fall ist, weiß wohl nur Google selbst.

Auf der SMX-Konferenz (wir berichteten im SMX Recap) wurde dieses Tool zur Optimierung des Cumulative Layout Shift empfohlen, mit dem sich für jede beliebige URL eine GIF-Datei während des Ladevorgangs erstellen lässt. Die Visualisierung der Layoutverschiebung hilft unserer Ansicht nach immens dabei, die betroffenen Elemente schnell und einfach zu identifizieren, sodass wir den Tipp gerne an euch weitergeben.

Screenshot des Tools zur Visualisierung von Layoutverschiebungen
Screenshot des Tools zur Visualisierung von Layoutverschiebungen (Quelle: defaced.dev)

News der Suchmaschinen kurz & knapp

Local SEO News

Der neue Review-Manager für Google-My-Business-Einträge

Branchen Insights

NutzerInnen klicken immer weniger auf die Google-Suchergebnisse

Der Anteil der Zero-Click-Searches bei Google (Suchanfragen, die ohne Klick auf ein Suchergebnis enden) lag 2020 weltweit bei mittlerweile rund 65%. In 2019 lag der Anteil in den USA noch bei 50%. Das zeigt eine neue Studie von SparkToro. Bezogen auf die mobile Suche waren es sogar rund 77 %.  

Grafik Anteil der Zero-Click Searches an Suchvorgängen in Google
Anteil der Zero-Click Searches an Suchvorgängen in Google (Quelle: SparkToro)

Einhergehend mit diesen Zahlen gab es massive Kritik an Google’s Vormachtstellung im Suchmaschinenmarkt und ihrem Monopol über Werbeanzeigen in den SERPs. In einem Blogpost bezog Google nun Stellung und nannte folgende – Zitat – „sehr gute Gründe“ für das Entstehen von Zero-Click Searches:

Doch während sich die Suchenden über schnellere Antworten freuen, blicken WebseitenbetreiberInnen und Content Creators weiter skeptisch auf diese Entwicklung – geht doch der organische Traffic auf der eigenen Website zugunsten von Google zurück. Und: Dieser Effekt könnte sich in den kommenden Jahren noch weiter verstärken, wenn immer mehr Menschen mobile Endgeräte für die Suche nutzen.

Unsere Empfehlung lautet daher, den Fokus künftig noch mehr auf die Optimierung von Rich & Features Snippets zu legen, um in den SERPs eine höhere Aufmerksamkeit zu generieren und so bessere Klickraten zu erzielen.

Wie stark die mobile Suche genutzt wird, hängt von der Branche ab

Sistrix hat eine umfangreiche Studie zur Mobile und Desktop-Suche veröffentlicht, in der die Device-Verteilung unter vielen spannenden Aspekten beleuchtet wird. Immer mehr NutzerInnen suchen mobil – das ist nichts Neues. Ein spannende Untersuchung zeigt , dass es Unterschiede bei der Suchintention gibt. Mobil werden mehr „einfache und komplexere Informationsanfragen“ (Know/ Know simple) gestellt, Desktop sind es mehr Suchanfragen mit der Intention, dass NutzerInnen genau wissen, auf welche Webseite sie wollen.

Grafik der Unterschiede der mobilen Suche bezüglich der Suchintentionen
Unterschiede der mobilen Suche bezüglich der Suchintentionen (Quelle: Sistrix)

Des Weiteren unterscheidet sich der Anteil der mobilen Suche im Vergleich zur Desktop-Suche in den einzelnen Branchen. Die drei Branchen mit der stärksten mobilen Nutzung sind: Wetter, Tierbedarf und PartnerInnensuche. Die Branchen, die den höchsten Desktop-Anteil aufweisen, kommen aus dem B2B-Umfeld. Hier zeigt die Device-Verteilung, dass bei B2B-Software und im B2B-Handel nach wie vor über 50% der Suchen auf dem PC stattfinden.

Grafik, die zeigt, dass Nutzung der mobilen Suche ebenfalls branchenabhängig ist
Die Nutzung der mobilen Suche ist ebenfalls branchenabhängig (Quelle: Sistrix)

Branchen News kurz & knapp

Tags:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments