Affiliate Auslese Januar 2019

geschrieben am in der Kategorie Affiliate Marketing von

Das Jahr 2019 hat schon die ersten Tage auf dem Buckel. Zeit also, einen Blick auf die vergangenen Wochen zu werfen. Mit dabei: Umfragen, Trends, Personalwechsel und Zu- und Abgänge bei Gutscheinseiten.

Umfragen, Trends und Statistiken aus der Affiliate Marketing Welt

Die letzten beiden Monate standen ganz unter dem Motto „Umfragen, Trends und Statistiken“. Im großen Affiliate Trend Report für 2019 von Markus Kellermann wurden knapp 1.500 Affiliates, Advertiser, Agenturen und Netzwerke befragt und auch Awin hat sich dem Thema Trends und Statistiken gewidmet – wohin geht die Reise im Affiliate Marketing aus Sicht der verschiedenen Akteure und welche Gefahren verbergen sich?

Für Affiliates scheint vor allem der mobile Traffic ein Trend, jedoch auch eine wirkliche Herausforderung zu sein. Dies hängt vor allem mit einem fehlenden Cross Device Tracking seitens der Netzwerke bzw. Advertiser zusammen. Denn ohne ein geräteübergreifendes oder auch funktionierendes, transparentes Tracking schauen die Affiliates sprichwörtlich in die Röhre. Auch die anstehende ePrivacy-Problematik sowie DSGVO sind bzw. waren Herausforderungen, denen sich Affiliates stellen müssen bzw. mussten. Die manchmal nicht vorherrschende Wertschätzung und geringe Provisionshöhen sind auch Punkte, die sich auf der Not-To-Do-List der Affiliates finden.

Aus Sicht der Advertiser ist es nicht verwunderlich, auch das Thema Datenschutz an oberster Stelle zu finden. Mehr als 60% der Befragten begegnen der anstehenden ePrivacy-Verordnung mit großen Bauchschmerzen. Doch auch das Thema Attribution und Cross Device Tracking bei steigendem mobilen Traffic scheint viele zu beschäftigen. Wachstumspotentiale sehen Advertiser vor allem durch neue Affiliates, Zielvereinbarungen sowie Aktionen mit starken Partnern. Vor allem Gutschein- und Deal-Seiten sowie Content- und Cashback-Seiten zählen dabei zu den wichtigsten Publisher-Modellen. Generell rechnen Advertiser und auch Agenturen mit steigenden Umsätzen im Affiliate Marketing bzw. gleichbleibenden Ergebnissen. Auch der Trend zu Vergütungsmodellen fernab des klassischen CPO lässt sich erkennen. So sind fast 80% der befragten Merchants bereit, zusätzliche Provisionen auf Basis von WKZ oder hybriden Modellen (CPO und CPC) zu bezahlen.

Affiliate Marketing – Mythos und Wahrheit

Im Affiliate Marketing gibt es eine Reihe von Mythen, die sich schon seit Jahren (zu lange) halten. So wird oftmals das Thema Gutschein kritisiert, ohne sich mit diesem gezielt und strategisch auseinanderzusetzen. Auf kolumne24 hat sich Tibor Baur in seiner Reihe „Die Wahrheit über Affiliate Marketing“ nun diesem und weiteren Themen gewidmet. In seiner Reihe geht es aktuell um die folgenden Bereiche:

Absolute Leseempfehlung für alle Affiliate Manager und gute Möglichkeiten, intern Diskussionen anzuregen. Content ist King, aber ist Content letztendlich auch mein Umsatztreiber? Können Gutscheine sinnvoll eingesetzt werden und ist Postview per se zu verteufeln?

verticalAds – Teamzuwachs mit Johannes Blatt und Michael Hans

Mit Johannes Blatt und Michael Hans bekommt die verticalAds Groups personelle Verstärkung. Die beiden unterstützen seit kurzem das Team und verantworten den Bereich Sales und Business Development sowie den Service für Agenturen.Bild der personellen Unterstützung bei der verticalAds groupBlatt, der seit vielen Jahren in der Branche tätig ist und bereits als Head of Sales and Agencies bei affilinet und schließlich Awin war, übernimmt nun die ihm bekannte Rolle und berichtet ab sofort aus dem Münchner Büro direkt an die Geschäftsführung. Michael Hans, der im Jahre 2012 zu Zanox bzw. dem Nachfolger Awin stieß, unterstützt das Team wiederum aus dem Berliner Büro.

Die verticalAds Group hat sich auf spezialisierte Affiliate Netzwerke fokussiert und ist mit den Beteiligungen communicationAds, financeAds und retailerweb am Markt vertreten. Seit letztem Jahr agiert auch Dino Leupold von Löwenthal, ehemals Managing Director von affilinet, als neuer Geschäftsführer bei verticalAds.

Tradedoubler – Claudia Batschi-Rota wird Country Managerin für Deutschland und Österreich

Claudia Batschi-Rota

Nicht nur bei verticalAds tut sich was, auch bei Tradedoubler gibt es Neuigkeiten: Claudia Batschi-Rota, die seit 2010 bei Tradedoubler in verschiedenen Positionen u.a. als Partnership Development Director oder auch Director Operations tätig war, wurde zur Country Managerin für Deutschland und Österreich ernannt.

Tradedoubler, im Jahre 1999 in Schweden gegründet, ist ein international operierender Anbieter von Performance Marketing Lösungen und Technologien.

Affiliate Conference 2019 – neuer Termin, neuer Ort

Um dem steigenden Interesse gerecht zu werden, hat sich die Affiliate Conference eine neue Örtlichkeit gesucht. Die Konferenz wird weiterhin am Münchner Flughafen stattfinden, jedoch nun nicht mehr im municom Tagungszentrum, sondern im Hilton Munich Airport. Damit geht eine Terminänderung einher –  die Konferenz rund ums Affiliate Marketing findet nicht wie geplant am 07.11.2019, sondern am 11.11.2019 statt.

Awin Travel Day 2019

Am 5. März ist es wieder soweit – Awin lädt in Berlin zum diesjährigen Travel Day ein. Im Humboldt Carré in Berlin können sich Publisher, Advertiser und Agenturen treffen, um über Trends und Insights aus der Travelbranche zu diskutieren und sich (weiter) vernetzen. Mehr Infos zum Awin Travel Day gibt es hier.

Publisher

Sparwelt startet Kooperation mit n-tv

Ende letzten Jahres wurde bekannt, dass Sparwelt die Kooperationen mit gutscheine.chip.de und gutscheine.focus.de im Februar bzw. April an Cuponation bzw. die Global Savings Group abtritt. Neben den Abgängen gibt es aber mit n-tv auch einen Neuzugang zu vermelden. Am 18. Februar geht’s los und das Portal gutscheine.ntv.de geht an den Start.

Cuponation und die Kooperation mit chip.de

Wo wir gerade beim Thema sind: Die Kooperation zwischen dem Technik-Portal chip.de aus dem Hause Burda geht in die heiße Phase. Um im Februar erfolgreich starten zu können, muss aus rechtlichen Gründen die Partnerschaft mit der Domain gutscheine.chip.de neu hergestellt werden. Diese Information ging an die Advertiser raus, die über Awin bereits mit gutscheine.chip.de zusammenarbeiten. Also nicht wundern, wenn der Publisher nochmals in der Warteliste auftaucht.

Merchants

10 Tipps, um mehr aus dem Partnerprogramm zu holen

Um Affiliate Marketing erfolgreich(er) zu betreiben, gibt es eine Reihe von Punkten, die nicht von der Hand zu weisen sind. Awin hat sich diesen gewidmet und 10 Tipps formuliert, wie noch mehr aus dem eigenen Programm herausgeholt werden kann:

  • Bestellprozess vereinfachen und USPs herausarbeiten: Oft wird Affiliate Marketing als Heilsbringer angesehen, der auf CPO-Basis zum Erfolg führt. So einfach ist es jedoch nicht. Denn ohne funktionierende Website, die es den Besuchern ermöglicht zu kaufen oder zu buchen, kann auch Affiliate Marketing wenig bis nichts reißen. Von daher müssen die Hausaufgaben unbedingt vorab erledigt werden und vor allem sollte sich die Frage gestellt werden: Was sind meine USPs und wie hebe ich mich von Konkurrenten ab?
  • Mobile nicht außer Acht lassen: Im Endeffekt knüpft dieser Punkt an den vorherigen an. Im Zuge der stärkeren mobilen Nutzung ist nämlich auch sicherzustellen, dass die Website zumindest mobil optimiert ist. Denn nichts ist nerviger als Shops, die auf Smartphones und Tablets die Desktopvariante darstellen.
  • Fokus auf persönlichen Kontakt legen und Top Partner belohnen: Affiliate Marketing ist People’s Business und somit steht der Draht zu den Partnern und vor allem zu den Top Partnern, im Vordergrund. Letztere gilt es zu identifizieren und gemeinsam zu wachsen.
  • Offen gegenüber Neuem sein und die Maßnahmen stets weiterentwickeln: Es ist immer Luft nach oben und so gehört es dazu, dass Maßnahmen stets kritisch begutachtet und weiterentwickelt werden. Vor allem der Mut zu Neuem ist ein wichtiger Punkt, der im Affiliate Marketing vereinzelt noch mehr Platz einnehmen sollte. Denn viele innovative Publishermodelle finden bei vorherrschenden Restriktionen, wie einer reinen CPO-Vergütung, keine Anwendung, wodurch Potential verschenkt wird.

Typosquatting im Affiliate Marketing

Neben Cookie Dropping oder auch Brand Bidding bzw. Brand Hijacking stellt das Typosquatting eine weitere Betrugsmöglichkeit im Affiliate Marketing dar. Ziel ist es, mit Hilfe von Vertippern und Falschschreibweisen Sales zu generieren, indem sich der Affiliate in die Customer Journey einschleicht. Für Programmbetreiber ist dies natürlich keine zielführende Werbeleistung. Mittels weniger Schritte können etwaige Vertipper-Domains erstellt und analysiert werden. Wie das genau funktioniert, erfahrt ihr hier.

Migration von affilinet zu Awin

Nachdem das Jahr 2018 ganz unter dem Stern der Migration von zanox zu Awin stand, steht im Jahr 2019 die Migration der affilinet Programme zu Awin auf der Agenda. So ist es nicht verwunderlich, dass bei den ersten Programmen die Migration angestoßen wurde.

AGBs in Partnerprogrammen – Fluch oder Segen?

Ein Punkt, der oft stiefmütterlich behandelt wird – AGBs in Partnerprogrammen. Warum diese notwendig sind und weshalb die bestehenden Verträge zwischen Publisher und Netzwerk sowie Netzwerk und Merchant nicht unbedingt ausreichend sind, hat Julia im Blogartikel genauer unter die Lupe genommen. Mit dabei: Eine Checkliste mit wichtigen Themen, die in AGBs gehören.

Thementipps

  • Finale Phase der Frühbuchersaison
  • Super Bowl am 03.02.2019
  • Valentinstag am 14.02.2019
  • Verleihung der Oscars am 24.02.2019
  • Karneval vom 28.02.-06.03.2019

Wer keinen Termin mehr verpassen möchte, sollte sich unseren Online Marketing Kalender für 2019 direkt in sein Kalender-Tool importieren.

Johannes ist im Oktober 2014 als Trainee im Projecter-Team aufgenommen worden. Seit er 2018 die Leitung des Affiliate-Marketing-Kanals übernommen hat, fokussiert er sich auf die strategische Weiterentwicklung des Kanals und hält stets Ausblick nach neuen Publisher-Modellen, die den Marketing-Mix unserer Kunden an der richtigen Stelle ergänzen. Während seines BWL-Studiums hat er bereits erste Erfahrungen im Online-Marketing gesammelt. In mehreren Praktika konnte Johannes schon in die Tiefen von Google Ads, Microsoft Advertising & Co. abtauchen und seine Kenntnisse weiter ausbauen.

Einen Kommentar schreiben

* Pflichtfelder