Johannes Rauner

Affiliate Auslese November 2019

Was ist schwarz, schwappte von den USA nach Deutschland und hat sich zu einem Umsatztreiber gemausert? Richtig, der Black Friday. Was vor ein paar Jahren ein noch eher unbekannter Tag war, ist heute kaum mehr wegzudenken. Doch neben dem Black Friday gibt es noch weitere Shopping-Events – Bühne frei für den Boxing Day, El Buen Fin oder auch das Diwali Festival!

Neuigkeiten aus der Branche

Black Friday, Cyber Monday & Co,. – Shopping-Events weltweit

Ihr wundert euch, was dieser Singles Day ist und woher er kommt? Die KollegInnen von pepper, die u.a. für das Portal mydealz zuständig sind, haben sich auf die Suche nach den größten Shopping Events der Welt begeben und es dürfte in der Tat ein paar Unbekannte geben:

Quelle: mydealz.de/6Minutes Media GmbH

Gut – Black Friday und Cyber Monday dürften hinreichend bekannt sein. Anders sieht es jedoch beim Singles Day aus, der erstmalig am 11. November 1993 in China stattgefunden hat. Alibaba, der größte Online-Händler in China, veranstaltete den Singles Day in diesem Jahr übrigens zum elften Mal. Auch wenn der Singles Day nur 24 Stunden dauert, so sind die Umsatzzahlen beachtlich: Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die erste Milliarde Euro  geknackt werden, der Gesamtumsatz belief sich auf mehr als 35 Mrd. €!
Doch neben dem Singles Day gibt es noch weitere Shopping-Events:

Neues zu Markenstreit zu Black Friday

Bleiben wir beim Thema Black Friday – eine genauere Betrachtung des diesjährigen Shopping Events inkl. Cyber Monday werden wir einem eigenständigen Blogeitrag vornehmen, möchten jedoch die jüngsten Entwicklungen im Streit um die Markenrechte nicht unerwähnt lassen. So wurde von Simon Gall, dem Betreiber von black-friday,de, eine Löschungsklage wegen Verfalls (§ 49 Abs. 1 MarkenG) gegen die Inhaberin der Wortmarke „Black Friday“ beim Landgericht Berlin eingereicht. Zwar wurde die Löschung der Wortmarke bereits 2018 von u. a. auch Simon beantragt, jedoch sieht er die Gefahr, dass die Marke noch für viele Waren und Dienstleistungen erhalten bleiben könnte. Das Gericht gesteht nämlich vor allem für Elektro- sowie Elektronikwaren ein Freihaltebedürfnis ein (§ 8 Abs. 2 Nr. 2 MarkenG). Denn gemäß §49 Abs. 1 MarkenG muss eine Marke nach der Eintragung für jede einzelne geschützte Ware oder Dienstleistung auch ernsthaft benutzt werden. Ob wir den Black Friday 2020 komplett ohne Markenkrieg erleben dürfen? Wir sind gespannt und drücken die Daumen!

Digistore24 als Hidden Champion in der Affiliate Marketing Welt

Die KollegInnen vom OMR Podcast haben in aktuellen Folge Sven Platte von Digistore24 zu Gast. Wer im Affiliate Marketing tätig ist und sich auf den Kauf bzw. Verkauf von digitalen Produkten fokussiert, dürfte an Digistore24 nicht vorbeikommen, denn mehr als 300 Mio. € Jahresumsatz und mehr als 70 Mitarbeiter lügen nicht. Vendoren, d.h. Advertiser, bezahlen dabei in der Regel Provisionen zwischen 50-70% an die Affiliates. Bei Preisen von 50-100 € kann schon viel an Provisionen generiert werden. Digistore24 selbst erhält eine Provision von sieben Prozent sowie zusätzlich einen Euro on top für die Abwicklung. Aktuell tummeln sich zwischen 30.000 und 40.000 Vendoren auf Digistore24. Zu den Affiliates gehören u. a. auch vereinzelt Teilnehmer der sog. SUHR-Branche („schnell-und-hektisch-reich“ werden), die der Plattform ein ungewollt negatives Images aufdrücken. Mehr dazu gibt’s in der Podcast-Folge.

Content Commerce und Affiliate Marketing

So wirklich neu ist der Ansatz nicht – in der Auslese für September haben wir schon einmal den Punkt Content Commerce angeschnitten. Im Prinzip geht es darum, dass sich dank Affiliate Marketing große Verlage zusätzliche Erlösquellen erschließen können. Fernab von Bannerplatzierungen sind mit Hilfe von Ratgebern, Tests oder Produktvorstellungen, die via Affiliate Link auf einen Advertiser verlinken (z.B. Bestenliste von gmx.net oder der FOCUS Deal ), spannende Werbemöglichkeiten entstanden. Bei den KollegInnen von onlinemarketing.de greift Andreas Furth, Managing Director der Global Savings Group (u.a. für cuponation zuständig), diesen Punkt nochmals auf und stellt dar, warum das vor allem auf Gutscheine zutreffen soll. Zu den Hauptpunkten gehört laut Furth die markensichere Umgebung sowie stets aktuelle Listung der Gutscheine. Klar, die beiden Punkte lassen sich kaum abstreiten. Jedoch möchten wir an dieser Stelle nochmals auf die Thematik von White-Label-Affiliate-Seiten verweisen, die im August für Furore gesorgt hat. Portale wie coupons.de oder gutscheine.de, die auf solche Partnerschaften verzichten, sind natürlich auch an einer sicheren und aktuellen Listung interessiert. Ziel muss es sein, Modelle stärker weiterzuentwickeln und den Content Commerce Gedanken noch stärker zu spielen – und das wünschen wir uns als Agentur mehr denn je.

Zuwachs bei webgains

Seit November verstärkt Kathrin Siegel den Business Development Bereich bei Webgains – genauer gesagt am Standort in München. Für viele ist Kathrin keine Unbekannte: Nach mehreren Stationen bei u.a. Vermarktern war sie seit 2011 bei Tradedoubler in München tätig und fungierte dort als Director Business Development.

Awin auf Expansionskurs Down Under

Awin hat sich in Australien am größten Affiliate Netzwerk Commission Factory beteiligt. Im Awin Talk tauscht sich Awin mit dem CEO und CO-Gründer von Commission Factory, Zane McIntyre, über die Beteiligung sowie die kulturellen Unterschiede zwischen den Märkten aus. Hier geht’s zum Awin Talk Vol. 14.

Affiliate-Trend-Umfrage für 2020

Die KollegInnen vom affiliateblog.de setzen zur alljährlichen Umfrage an und laden Affiliates, Merchants, Agenturen und Netzwerke wieder dazu ein, Stellung zu Trends, Entwicklungen und Problemen zu nehmen. Bis 31.12.2019 kann noch an der Umfrage teilgenommen werden. Als kleines Dankeschön werden u.a. Amazon Gutscheine und Tickets für die Affiliate Conference verlost.

Recap Affiliate Conference und Affiliate Networkxx

Da wir gerade beim Thema Affiliate Conference sind: Diese fand in diesem Jahr am 11.11. – am Singles Day, wie sollte es auch anders sein – in den Konferenzräumen des Hilton Hotels am Münchner Flughafen, statt.

Markus und Johannes bei der Affiliate Conference und Affiliate Networkxx in München

Markus, Katja und ich waren mit von der Partie und im Blog könnt ihr euch das Recap von Markus zur diesjährigen Conference sowie NetworkxX zu Gemüte führen. Übrigens – aktuell gibt es bereits Super Early Bird Tickets für die nächstjährige Affiliate Conference und Affiliate Networkxx zu kaufen.

Publisher

Umfrage zur Nutzung von Rabattgutscheinen

Dass Gutscheine oftmals (zu Unrecht!) verteufelt werden – und somit natürlich auch gleich das Publisher-Modell – ist ja nicht wirklich neu. Die KollegInnen von coupons.de (ehemals coupons4u) nehmen dies zum Anlass, sich gemeinsam mit der Hochschule Mittweida – University of Applied Science und einer Bachelorarbeit mit dem Thema „Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Gutscheinen im Affiliate Marketing am Beispiel von COUPONS.DE“ von Sarah Götz damit auseinanderzusetzen.

Umfrage zur Nutzung von Rabattgutscheinen von coupons.de in Zusammenarbeit mit der Hochschule Mittweida – University of Applied Science

In einer Umfrage mit mehr als 500 Teilnehmern wurden u.a. folgende Fragen gestellt:

Insgesamt nutzen laut der Studie 83% der Befragten Gutscheine beim Online-Einkauf, 67% mindestens einmal im Monat. 32% kaufen wiederum erst dann ein Produkt, wenn es einen Gutschein dafür gibt. Und – das ist wirklich interessant: 68% der Befragten ist es egal, ob der Gutschein in Form von € oder % eingelöst werden kann. Was jedoch berücksichtigt werden sollte: Die Umfrage wurde 16 Tage lang auf coupons.de durchgeführt, weshalb es sich bei der Stichprobe um NutzerInnen handelt, die bereits mit Gutscheinen in Kontakt waren bzw. denen deren Effekt bekannt ist. Rein wissenschaftlich jedoch ist der Stichprobenumfang wohl groß genug, um signifikanten Ergebnisse abzuleiten.

Direct Mail Retargeting mit Campaign

Im aktuellen Publisher Spotlight bei Awin darf sich dieses Mal Campaign präsentieren, die eine Möglichkeit der postalischen Ansprache von Website-Besuchern anbieten. Nach einer Anpassung der Datenschutzbestimmungen, einem Einbau der Pixel auf der Webseite sowie einer Bereitstellung eines Templates können die Cookie-Daten mit den Adressdaten abgeglichen werden und so Besucher via Direct Mail nochmals „geretargeted“ werden. Dabei können Maxi-Postkarten, DIN-Lang Postkarten in Versandhülle oder ganz klassisch ein Brief genutzt werden. Die Abrechnung erfolgt auf Basis eines hybriden Modells, welches die Herstellungs- sowie Portokosten in Form eines Werbekostenzuschuss (kurz WKZ) sowie einen CPO bzw. ein Setup berücksichtigt.

Affiliate SEO Tipps und Infos

Sowohl in der aktuellen t3n, als auch im Blog auf selbstaendig-im-netz.de wird das Thema SEO unter die Lupe genommen. Im Beitrag von Christian B. Schmidt geht es dabei um SEO Tipps, die für Affiliates von Bedeutung sind. Diese sind u.a.:

Peer Wandiger wiederum befasst sich mit der Frage, wie wichtig der Google Traffic wirklich ist. Dabei gibt er Einblick die Traffic-Verteilung seiner Seiten und, wer hätte es gedacht, Google ist in der Tat der mit Abstand größte Traffic-Lieferant. Zwar ist der Anteil mit bis zu 87% sehr hoch, was laut Peer aber auch daran liegt, dass er auf sozialen Netzwerken nicht mit den Projekten vertreten ist. Interessant ist auch, dass der Anteil von Google von Jahr zu Jahr weiter ansteigt.

Merchants

Neustarts von Partnerprogrammen und die Suche nach Aufmerksamkeit

Zum Start eines Partnerprogramms ist die Mammutaufgabe letztendlich, das Programm zum Fliegen zu bekommen. Die KollegInnen von AM Navigator befassen sich mit genau diesem Punkt und stellen Maßnahmen zusammen, die von Erfolg gekrönt sein können. Mit dabei sind u.a.:

Im Blogbeitrag selbst finden sich noch weitere Punkte, die natürlich nicht weniger relevant sind und zum Start eines Programms unbedingt berücksichtigt werden sollten.

Ideen zur Publisher-(Re)Aktivierung

Ist die Hürde des Programmstarts hinter sich gebracht, steht die nächste Aufgabe auf der Agenda – wie können bestehende Affiliates bei der Stange gehalten werden? Auch dazu haben sich die KollegInnen von AM Navigator Gedanken gemacht und einen 15 Punkte-Plan aufgestellt. Mit dabei sind – wie sollte es anders sein – die Klassiker schlechthin wie z.B.:

Ganz nett ist die Idee, die Geschenke zum Geburtstag oder Jubiläum vorsieht. Da Affiliate Marketing ja People’s Business ist, ein nicht zu vernachlässigender Punkt.

Thementipps für den Dezember

Der Dezember steht nur für Weihnachten? Nicht ganz! Denn zu folgenden Themen lohnt es sich, entsprechende Kampagnen und Bemühungen zu starten – mehr Infos findet ihr dazu in unserem Online Marketing Terminplaner:

Tags: ,

Schreiben Sie einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.